CBD Gebäck Spitzbuben

Adventszeit bedeutet Plätzchenzeit, und um frischen Wind in Ihre Küche zu bringen, finden Sie hier ein klassisches Rezept erweitert und angepasst.

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Back- und Wartezeit: 2 Stunden 15 Minuten

Für dieses Rezept brauchen Sie:

  • 200g "Cannabutter"
  • 100g Zucker
  • 400g Mehl
  • 50g geriebene Haselnüsse
  • 3 Bio-Eier, davon das Eigelb
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Zitrone aus biologischem Anbau, davon den Saft und die geriebene Schale
  • 200g Gelee oder Konfitüre

Geben Sie die „Cannabutter“, die Eigelbe, den Zucker, den Vanillezucker, die Zitronenschale und die Haselnüsse zusammen in eine Schale und verkneten Sie die Zutaten zu einem Mürbeteig. Wickeln Sie den Teig in eine Alufolie und lassen Sie ihn 2 Stunden im Kühlschrank ruhen.

Nach der Ruhezeit können Sie den Teig auf einer mit Mehl bestreuten Unterlage it einem Nudelholz ca. 2cm dick ausrollen und die Plätzchen ausstechen. Dabei sollte es zu jedem „Unterteil“ einen passenden „Deckel“ mit Loch geben. Wenn Sie nicht den ganzen Teig auf einmal verarbeiten können, stellen Sie ihn einfach zurück in den Kühlschrank, denn je wärmer der Teig wird, desto mehr klebt er und lässt sich schlechter verarbeiten.

Jetzt können Sie die Plätzchen 10-15 Minuten bei 140°C Umluft in der Ofenmitte backen, bis sie schön goldbraun sind.

Wenn die Plätzchen abgekühlt sind, können Sie die Konfitüre mit dem Zitronensaft verrühren und die Unterteile damit bestreichen. Bestreuen Sie die „Deckel“ mit Puderzucker (Es ist wichtig, dass die Plätzchen abgekühlt sind, sonst schmilzt der Puderzucker) und setzen Sie sie auf die Unterteile.

Hat Ihnen das Rezept gefallen und haben Sie weitere Anregungen?
Teilen Sie Ihre Meinung mit uns!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die oben stehenden Beiträge dienen einer neutralen Erfahrungs-berichterstattung, die bereits mit Hanf gemacht wurde. Wir übernehmen keine Haftung für den Inhalt dieser Texte und Videos.